Brawn O-Bol (Ostabol/Ostarine) 90 Kapseln (90x10mg) SARM - EXPORT!


Brawn O-Bol (Ostabol/Ostarine) 90 Kapseln (90x10mg) SARM - EXPORT!

Auf Lager
Lieferzeit: 3-7 Werktage

44,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Versandgewicht: 0,3 kg
1 Kapsel(n) = 0,50 €


Mögliche Versandmethoden: Alle Länder des Shops, DHL Inland
1 Kapsel(n) = 0,50 €

Aufbau fettfreier Muskelmasse!

Produkt Highlights

  • Wirkt bereits ab 3 mg anabol
  • Hervorragend für Kraftzuwächse
  • Hervorragend für Massezuwächse
  • Hervorragend für eine Körperrekompositionierung
  • Hervorragend für aerobe und anaerobe Ausdauer
  • Fördert die Heilung der Gelenke
  • Lange Halbwertszeit – nur eine Einnahme pro Tag notwendig

Bei Ostabol, welches auch unter der Bezeichnung Ostarin bekann ist, handelt es sich um einen selektiven Androgenrezeptormodulator (SARM). Ein SARM ist genau das, wonach diese Bezeichnung klingt: eine Verbindung, bei der es sich nicht um ein anaboles Steroid handelt, die die Fähigkeit besitzt, den Androgenrezeptor auf dieselbe Art und Weise wie ein anaboles Steroid zu stimulieren. Ostabol ist ein oral aktiver SARM mit einer hohen Bioverfügbarkeit, von dem gezeigt werden konnte, dass er im Muskel und Knochengewebe eine anabole Wirkung besitzt.

Was ist Ostarin alias Ostabol?
Ostarin (MK-2866) ist ein SARM, der zur Verhinderung und Behandlung von Muskelabbau entwickelt wurde. Wahrscheinlich wird dieser Wirkstoff irgendwann in der Zukunft als verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von Kachexie, Atrophie und Sarkopenie, sowie als Wirkstoff für eine Testosteronersatztherapie erhältlich sein.
Ostarin gehört zur Klasse von Chemikalien, die als SARMs oder selektive Androgenrezeptormodulatoren bekannt sind. SARMs entfalten an bestimmten Androgenrezeptoren eine selektive anabole Wirkung. Im Vergleich zu Testosteron und anderen anabolen Steroiden haben SARMs den Vorteil, dass sie in anderen Gewebetypen als dem Muskel- und Knochengewebe keine androgene Wirkung besitzen. Ostarin kann effektiv die fettfreie Körpermasse aufrechterhalten und erhöhen.

Wie wirkt Ostarin?
SARMs binden an den Androgenrezeptor an und entfalten eine knochen- und muskelaufbauende Wirkung.

Androgenrezeptoraktivierung
Ein Anbinden an und eine Aktivierung des Androgenrezeptors verändert die Expression von Genen und steigert die Proteinsynthese, welche Muskeln aufbaut. Im Grunde genommen bewirken SARMs wie Ostarin ein Muskelwachstum auf dieselbe Art und Weise wie Steroide, doch anders als Testosteron und andere anabole Steroide bewirken SARMs kein Wachstum der Prostata und anderer sekundärer Geschlechtsorgane.
Ostarin entfaltet seine anabole Wirkung nahezu exklusiv im Muskelgewebe. Es repräsentiert somit nicht nur eine neue Behandlungsoption für ein breites Spektrum von Erkrankungen und Leiden die von allgemeinen Verfallserscheinungen (von altersbedingten Verfallserscheinungen bis hin zu AIDS und Krebs) bis hin zu einer Minimierung einer Atrophie während der Erholungsphase nach Operationen oder in ähnlichen Situationen reichen, sondern besitzt auch ein immenses Potential für den Muskelaufbau bei Bodybuilder und Sportlern.

Anwendungsbereiche

Aufbau fettfreier Muskelmasse
Ostarin ist der anabolste aller SARMs, wodurch er ideal für all diejenigen wird, die fettfreie Muskelmasse aufbauen möchten. Die Gewichtszuwächse werden zwar nicht mit denen bei einer Verwendung klassischer Massesteroide vergleichbar sein, was jedoch primär daran liegt, dass es sich bei den Zuwächsen nahezu vollständig um fettfreie Muskelmasse handelt.
Die mit Hilfe von Ostarin erzielten Zuwächse sind gut aufrechterhaltbar und Anwender berichten typischerweise von Zuwächsen von bis zu 7 Pfund fettfreier Muskelmasse innerhalb von 8 Wochen bei einer Verwendung von 30 mg Ostarin pro Tag. Die typischen steroidbedingten Nebenwirkungen treten bei einem solchen Zyklus nicht auf.
Im Allgemeinen steigt bei Ostarin die Unterdrückung der körpereigenen Hormonproduktion mit der verwendeten Dosierung. Auch wenn diese Unterdrückung minimal und in keiner Weise mit der Unterdrückung während eines Steroidzyklus vergleichbar ist, bedarf es nach einer vierwöchigen Verwendung von Ostarin einer Miniabsetzphase (PCT) von 3 Wochen Dauer. Ein SERM (selektiver Östrogenrezeptormodulator) wie Clomifen oder Tamoxifen ist während dieser Absetzphase nicht notwendig.

Abbau von Körperfett
Ostarin ist gut für eine Definitionsphase geeignet, während der es darum geht, die Muskelmasse während einer reduzierten Kalorienzufuhr aufrecht zu erhalten. Eines der entmutigendsten Resultate einer Diät ist der Verlust von hart erarbeiteter Muskelmasse. Die Reduzierung der Stoffwechselrate und der Hormonspiegel (T3, IGF, Testosteron, usw.) ist in Verbindung mit einem Mangel an Kalorien das perfekte katabole Umfeld für einen Verlust an Muskelgewebe. Da Ostarin anabole Wirkungen besitzt, kann der Diätende die Kalorienzufuhr reduzieren, ohne sich Gedanken über einen Abbau von Muskelmasse und Kraft machen zu müssen. Ostarin besitzt spürbare nährstoffpartitionierende Wirkungen, was ein weiterer Grund dafür ist, dass es während einer Definitionsphase eine hervorragende Unterstützung darstellen kann.
Eine Dosierung im Bereich von 20 mg über einen Zeitraum von 6 bis 8 Wochen stellt eine gute Unterstützung für eine Diät dar, ohne dass Nebenwirkungen oder eine starke Unterdrückung der natürlichen Hormonproduktion auftreten.

Rekompositionierung
Eine Körperrekompositionierung ist der Bereich, in dem Ostarin wirklich glänzen kann. Die rekompositionierende Wirkung durch einen Abbau von Körperfett und den gleichzeitigen Aufbau von Muskelmasse ist das, wonach sich die meisten Anwender sehnen. Zu versuchen dies zu erreichen ist extrem schwer, wenn man nicht gerade ein Trainingsanfänger ist.
Ostarin kann in diesem Bereich durch seine nährstoffpartitionierenden Vorzüge strahlen. Kalorien werden aus den Fettspeichern entnommen und über die Nahrung zugeführte Kalorien werden dem Muskelgewebe zugeführt. In der Tat berichten viele Anwender, dass eine Verwendung von Ostarin in Verbindung mit der Erhaltungskalorienmenge einen Gewichtsverlust bei gleichzeitigen Zuwächsen an Kraft und Muskelmasse bewirkt.
Einer der wichtigsten Faktoren der Rekompositionierung ist Zeit. Da man versucht mehrere Ziele zu erreichen, dauert es länger, bis gute rekompositionierende Wirkungen sichtbar werden. Selbst wenn man Steroide verwendet, müsste man länger verwendbare injizierbaren Verbindungen anstelle von nur über einen kurzen Zeitraum verwendbaren leberschädlichen oralen Steroiden verwenden.
Auch wenn Ostarin oral eingenommen wird, ist es nicht methyliert und nicht schädlich für die Leber und besitzt auch keine negativen Auswirkungen auf den Blutdruck. Aus diesem Grund kann es länger als orale Steroide verwendet werden.
Eine Dosierung im Bereich von 20 bis 30 mg für 6 bis 8 Wochen wird exzellente rekompositionierende Wirkungen liefern.
Auch die Ernährung muss dahingehend optimiert werden, dass sich die Kalorienzufuhr knapp über der Erhaltungskalorienmenge befindet, wobei mindestens 30 % der Kalorien in Form von fettarmen Proteinquellen konsumiert werden sollten, um die beste rekompositionierende Wirkung zu erreichen.

Verletzungsvorbeugung
Die Wirkungen von Ostarin umfassen einen Anabolismus im Knochen- und Skelettmuskelgewebe, was bedeutet, dass es in der Zukunft für eine ganze Reihe von Anwendungsbereiche wie zur Behandlung von Osteoporose und als begleitende Behandlung in Verbindung mit Medikamenten, die die Knochendichte reduzieren, verwendet werden könnte. Aus diesem Grund besitzt Ostarin auch ein großes Potential zur Heilung von Verletzungen, was insbesondere für mit Knochen und Sehnen in Verbindung stehende Verletzungen gilt.
Dosierungen im Bereich von 12,5 mg pro Tag werden für solche Zwecke empfohlen und Verbesserungen bezüglich der Beweglichkeit der Gelenke können bereits nach 6 bis 8 Tagen beobachtet werden.

Timing der Einnahme
Da Ostarin eine Halbwertszeit von 24 Stunden besitzt, ist eine einmal tägliche Einnahme ausreichend.

Ostarin und Östrogen
SARMs aromatisieren nicht. Sie entfalten alle ihre Wirkungen am Androgenrezeptor und es erfolgt keine stoffwechseltechnische Umwandlung in Androgene oder Östrogene. Trotzdem haben Blutuntersuchungen bei Ostarin Anwendern eine minimale Erhöhung der Östradiolwerte gezeigt (was einer der Faktoren der hohen Effektivität bei der Behandlung von Bänder-, Sehnen- und Knochenverletzungen sein könnte.)
Diese Erhöhung fällt extrem gering aus und stellt keinen Grund zur Sorge dar. Wenn man sich trotzdem Gedanken über geringfügige Erhöhungen der Östrogenwerte macht, kann man die Verwendung eines niedrig dosierten Aromatasehemmers für einen zusätzlichen Schutz und eine Vorbeugung in Betracht ziehen.

Vorteile von Ostarin im Vergleich zu Steroiden

  • Es ist nicht methyliert und deshalb nicht toxisch für die Leber.
  • Ostarin besitzt keine negativen Auswirkungen auf den Blutdruck.
  • Es kann zu einer gewissen Unterdrückung der körpereigenen Hormonproduktion kommen, wenn Dosierungen oberhalb von 25 mg länger als 4 Wochen lang verwendet werden. Eine Absetzphase (PCT) mit verschreibungspflichtigen SERMs wie Nolvadex oder Clomifen ist jedoch nicht notwendig.
  • Anders als orale Steroide weist Ostarin eine hohe orale Bioverfügbarkeit ohne signifikante Leberschädlichkeit auf.
  • Gesteigertes Wohlbefinden ohne die Aggression, die häufig mit der Verwendung anaboler Steroide einhergeht.
  • Keine Notwendigkeit für lange einnahmefreie Phasen zwischen den Verwendungszyklen. Bei Steroide wird eine verwendungsfreie Zeit empfohlen, die so lange wie die Verwendung + Absetzphase ausfällt, so dass man nach einem typischen 6 Wochen Zyklus mit folgender vierwöchiger Absetzphase nach Ende der Absetzphase 10 Wochen bis zum Beginn des nächsten Verwendungszyklus warten müsste, wogegen für die Regeneration nach der der Verwendung von SARMs nur eine minimale Pause notwendig ist.
  • Ostarin resultiert in einer dosisabhängigen Reduzierung der LDL und HDL Cholesterinspiegel, wobei sich das durchschnittliche LDL/HDL Verhältnis bei allen Dosierungen im Bereich eines niedrigen Risikos für Herz-Kreislauf Erkrankungen befindet, da Ostarin nur eine geringfügige Auswirkung auf die Cholesterinspiegel besitzt.

Vorteile von Ostarin im Vergleich zu anderen SARMs

  • Das Stoffwechselprodukt M1, das für die Toxizität von S4 (temporäre Sehstörungen) verantwortlich zu sein scheint, ist bei Ostarin nicht vorhanden.
  • Im Gegensatz zu S4 besitzt Ostarin keine Androgenwirkung im nicht Muskelgewebe.

Während des Einnahmezyklus
Wie empfehlen während der O-Bol Einnahme die Anwendung von einem Cycle Support Produkt zum Zweck der allgemeinen Unterstützung. Mit der Einnahme von Cycle Support Produkten kann mit dem Beginn des O-Bol Einnahmezyklus oder idealerweise zwei Wochen vor Beginn der O-Bol Einnahme begonnen werden.

Weitere Zutaten
Maltodextrin, Gelatin, Magnesium Stearate, Silicon Dioxide.

Einnahmeempfehlung
Nehmen Sie 2 bis 4 Kapseln täglich für 6 bis 8 Wochen ein.

Warnungen
Bei diesem Produkt handelt es sich um ein hormonelles Produkt. Anwender sollten mindestens 21 Jahre alt oder älter sein.

Exportklausel

Produkte, die aufgrund der deutschen Gesetzgebung in Deutschland nicht verkehrsfähig sind, werden in unserem Exportlager ins Ausland gelagert. Diese Produkte werden aus unserem Exportlager (Ausland) versendet(es fällt kein ZOLL AN!!!). Für Sie als Kunden entstehen dadurch keine Nachteile. Versandkosten und Lieferzeit bleiben unverändert

Zubehör

Produkt Hinweis Status Preis
Grenade Hydra 6 Protein 1,8kg Grenade Hydra 6 Protein 1,8kg
59,90 € *
Muscletech Mass Tech 3,18kg Muscletech Mass Tech 3,18kg
49,90 € *
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand
Details zum Zubehör anzeigen

Zu diesem Produkt empfehlen wir

Brawn PCT COMPLETE 90 Kapseln - New Formula (90 Kapseln)
29,90 *
(1 Kapsel(n) = 0,33 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
Brawn On Cycle Complete - 180 Kapseln
39,90 *
(1 Kapsel(n) = 0,22 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
Rich Piana 5% Nutrition Liver & Organ Defender 270 Kapseln
34,90 *
(1 Kapsel(n) = 0,13 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
Grenade Hydra 6 Protein 1,8kg
59,90 *
Versandgewicht: 2 kg
Muscletech Mass Tech 3,18kg
49,90 *
Versandgewicht: 3,5 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

Brawn Nutrition - SARM LGD, 60 Kapseln EXPORT!!
44,90 * (1 Kapsel(n) = 0,75 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
Brawn Nutrition SARM RAD-140 Muskelaufbau EXPORT!
45,90 * (1 Kapsel(n) = 0,51 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
Brawn Nutrition - SARM GW , 60 Kapseln EXPORT!
44,90 * (1 Kapsel(n) = 0,75 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
Brawn Nutrition - SARM MK 677 EXPORT!
69,90 * (1 Kapsel(n) = 2,33 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
Brawn PCT COMPLETE 90 Kapseln - New Formula (90 Kapseln)
29,90 * (1 Kapsel(n) = 0,33 €)
Versandgewicht: 0,3 kg
*
Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

Diese Kategorie durchsuchen: Prohormone